Alb Marathon

Alb Marathon

Verpflegungsstand des TVW (2016)

Dienstagabendfitness

Dienstagabendfitness

Beim Training im Pavillon

60 Plus

60 Plus

Ausflug der TVW Senioren

Badminton

Badminton

Beim Training in der Kaiserberhalle

THEATER ABTEILUNG

THEATER ABTEILUNG

Das gesellschaftliche Aushängeschild

SKIGYMNASTIK

SKIGYMNASTIK

Fitness nicht nur für Skifahrer

TENNIS ABTEILUNG

TENNIS ABTEILUNG

Auf dem vereinseigenen Tennisplatz

STUIFENLÄUFE 2018

Die 2018-er Stuifenläufe fanden dieses Jahr am Samstag, 23. Juni statt. Infos dazu hier bei uns auf der Homepage.

BILDERGALERIEN AB 2012

Fotos von den Läufen – eigene Bilder auf der Webseite & Fotos und Videos von Pete Parker Photography

ERGEBNISSE 2018

Die Siegerlisten haben wir für Sie online gestellt. Hier finden Sie alle Läufer, unterteilt in die verschiedenen Läufe/-distanzen.

SO SEHEN SIEGER AUS!

SO SEHEN SIEGER AUS!

Bereits die Kleinsten sind mit vollem Ehrgeiz bei unseren Stuifenläufen dabei. Für viele Kinder die große erste sportliche Auszeichnung Ihres Lebens, die sie niemals vergessen.

SCHNELLE LÄUFER

SCHNELLE LÄUFER

Lokale Läufergrößen nehmen alljährlich an unseren Stuifenläufen teil. Für groß und klein geht es auf unterschiedlichen Strecken durch die herrliche Landschaft am Stuifen.

FUßBALL WM & SONNWENDFEIER

FUßBALL WM & SONNWENDFEIER

Direkt nach Abschluss der Läufe wurde auf dem Festplatz das WM-Fußballspiel Deutschland gegen Schweden übertragen. Das „Abschlussfeuerwerk“ bildete wieder das Sonnwendfeuer.

AKTUELLE / NEUESTE INFOS


Theater, Theater, ... Gewinnspiel

 Theaterkarten zu gewinnen!

 Einfach formloses Email mit Vorname und Nachname im Betreff an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Unter allen Email-Eingängen bis Freitag, 14.12.2018, 18 Uhr (Eingansdatum/-zeit) werden 5 x 2 Karten für die Samstagsvorstellung verlost. Die Gewinner werden bis spätestens Freitag, 14.12.2018, 19 Uhr per Email benachrichtigt. Bitte Email-Gewinnbestätigung zur Abendkasse mitbringen (elektronisch/Handy reicht aus).

 Wir wünschen viel Glück und vor allem Viel Spass bei der Theaterveranstaltung!

___________________________________

 

 

Theater, Theater, ...

Wie gewohnt wird in Wißgoldingen in der Vorweihnachtszeit wieder Theater gespielt.news icon tvw logo

Die Theaterabteilung des TVW führt dieses Jahr das Stück "Geheimsache Stadtfest" auf.

Aufführungstermine:

Samstag, 15. Dezember, 19.30 Uhr (Einlass: 18.00 Uhr)
Sonntag, 16. Dezember, 18.00 Uhr (Einlass: 17.00 Uhr)

Es gibt noch Karten zum Preis von 10 Euro (gleicher Preis wie im Vorverkauf) an der Abendkasse.

Neben bester Unterhaltung durch die Akteure des TV gibt es auch wieder leckeres Essen aus der Hallenküche. Nutzen Sie die frühen Einlasszeiten zur Stärkung vor dem Theaterstück mit Hallenschnitzel, Leberkäse, Bratwurst, Salat und Co. 

Nachfolgend eine kleine Einstimmung auf das diesjährige Theaterstück:

Der erfolgsverwöhnte Bürgermeister Siegbert Großboss des Städtchens Oberkuhdorf hat ein großes Stadtjubiläumsfest geplant. Das will jetzt natürlich auch der erfolgslose Bürgermeister Winnetou Schefflein in Unterkuhdorf planen. Bloß wie? Die Stadtkasse hat noch nie einen Cent Steuern gesehen und ein Jubiläum ist mangels Gründerurkunde auch nicht möglich. Auch sonst liegt im Rathaus vieles im Argen. Die Computer scheinen ein Eigenleben zu entwickeln und ein Wasserschaden erschwert das Arbeiten im Rathaus. Eine zwielichtige Rathausbesucherin verspricht dem Bürgermeister zukünftig sprudelnde Steuereinahmen. Damit ihm sein ärgster Widersacher Siegbert Großboss nicht auch das Geschäft vermiest, plant er alles in einem geheimen Alleingang. Dies macht nicht nur die ohnehin schon sehr eigenwilligen Rathausmitglieder nervös, sondern auch noch eine immer neugierige Zeitungsmitarbeiterin. Jetzt wird´s chaotisch im Rathaus, erst recht. Als die tatsächlichen Pläne für das Stadtfest herauskommen wird klar, dass der Bürgermeister ganz schön hinters Licht geführt wird.

 

 

 

___________________________________

 

 

Bericht 66. Stuifenläufe

news icon tvw logo

Johannes Großkopf hat Siegerpodest am Stuifen abboniert – Monika Schneider siegt bei den Frauen

Ideales Laufwetter lockte mit 182 Läufern am vergangenen Samstag zwar etwas weniger Läufer als die Vorjahre an den Stuifen, die Anwesenden waren abschließend aber ausnahmslos begeistert. Die sportliche Begeisterung setzte sich nach dem spannungsvollen Sieg der Nationalmannschaft im Zelt vor zwei Großbildfernsehern fort und fand mit einem schönen Sonnwendfeuer einen gelungen Abschluss.

Sportlich nahmen insbesondere wieder die Schülerläufe einen äußerst positiven Verlauf.

Zwar auch etwas weniger Läufer aber die mit umso mehr Motivation bei der Sache. Einzelne Stürze im Startgetümmel der ersten 800m Läufe hielten die Kinder nicht davon ab sofort aufzustehen und weiter zu laufen. Einmal bedurfte es noch tröstende Umarmung, das hoch motivierte Mädchen ging dann aber sofort beim nächsten Start wieder auf die Strecke, wurde bei ihrem Jahrgang gewertet und durfte sich über ihr Ergebnis auch freuen.

Schnellste 800m Läuferin war Elise Riggers von der Grundschule Wißgoldingen. Bei den Jungs holte sich Jannis Gruber von der Freien Waldorfschule den Pokal in dieser Wertung.

Der Pokal für die schnellste 1500m Läuferin ging wie im Vorjahr an Celina Heller von der TSG Eislingen. Celina hat den Platz auf dem Podest fast gebucht – 2016 war sie schnellste 800m Läuferin. Marvin Riggers vom ausrichtenden TV Wißgoldingen war – ebenfalls wie im Vorjahr – der schnellste 1500m Läufer bei den Jungs.

Den Sonderpreis der teilnehmerstärksten Schule gewann sowohl beim 800m Lauf als auch beim 1500m Lauf mit Abstand die Freie Waldorfschule Schwäbisch Gmünd. Die Waldorfschüler um die Organisatorin Sonja Gruber bekamen bei der Siegerehrung durch Bürgermeister Michael Rembold ein extra Lob für die regelmäßige starke Teilnahme und die super Stimmung, die stets von der Gruppe ausgeht.

Zur Familienstaffel gab es leider keine Anmeldungen.

Der Kindergartenlauf war wiederum ein Highlight. Ohne Zeitnahme aber mit der Aussicht auf eine Goldmedaille für jeden Teilnehmer fieberten 41 Kinder auf den Start der 400m Wendepunktstrecke. Teils in Begleitung der Eltern – am Ende teils auch auf dem Arm – zeigte sich in den Gesichtsausdrücken der Kinder, dass es um den Läufernachwuchs sehr gut bestellt ist. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden alle Kinder persönlich aufgerufen, bekamen neben den Glückwünschen von Michael Rembold die Goldmedaille um den Hals gehängt und die obligatorische Urkunde überreicht. Die im Halbkreis am Hang versammelten Eltern, Verwandten, Gäste erzeugten mit lautem Beifall fast Stadionatmosphäre am Stuifen.

 Bei der mit 31 Startern besetzten Stuifenrunde waren die ersten Frauenplatzierungen wieder beachtlich mit Jugendlichen besetzt. Katharina Hieber, Jg 2005, gewann vor ihrer Schwester Alina Hieber, Jg 2007 (beide vom TV Weiler i.d.B.), gefolgt von Amelie Nuding (Jg. 2002) von der HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf. Claudia Nuding vom TV Wißgoldingen gewann die Aktivenwertung der Runde um den Wißgoldinger Hausberg. Wie letztes Jahr die Jungs zeigten dieses Jahr die B-Jugendlichen der HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf mit Trainer Uli Kottmann, dass Handballerinnen auch mit Kondition glänzen können.

Bei den Männern gewann der Streckenrekordhalter Heiko Thiele vom Triathlon Team Göppingen vor wurde Bernd Ruf, Atletico Nacional De Medellin. Beide gingen anschließend noch beim Berglauf an den Start. Dritter wurde ein alter Bekannter am Stuifen: Dietmar Steck vom AST Süßen.

Der 11km-Berglauf war zwar mit 54 Startern ebenfalls etwas schwächer besetzt als die Vorjahre, hatte aber ein insgesamt starkes Starterfeld. Die Frauenwertung des Berglaufs gewann die Lokalmatadorin Monika Schneider vom TV Wißgoldingen vor Hannah Ness, vor der weiteren Lokalmatadorin Franziska Prügner ebenfalls TV Wißgoldingen. Jugendliche waren beim Berglauf nicht am Start. Bei den Männern dominierte einmal mehr Johannes Großkopf vom Sparda-Team Rechberghausen. „Urlaubsgeschwächt“ konnte „Hannes“ nicht ganz an seine Bestzeiten am Stuifen anknüpfen, er war trotzdem sehr zufrieden und fieberte wie zahlreiche weitere Läufer direkt im Anschluss im Zelt mit der Nationalmannschaft. Berglaufzweiter wurde der diesjährige Stuifenrunde-Sieger Heiko Thiele gefolgt vom letztjährigen zweiten Felix Scheuerle von der DJK Schwäbisch Gmünd.

Insbesondere im Start-Ziel Bereich scharten sich bei allen Läufen wie immer zahlreiche Zuschauer tribünenartig an dem Hang und sorgten für super Stimmung. Dies lag nicht zuletzt am Moderator Horst Prügner und Volker Pitzal, die wiederum professionell durch die gesamte Veranstaltung führten.

Sowohl Läufer, als auch Zuschauer und Festbesucher waren abschließend voll des Lobes über die Organisation der Veranstaltung, die wieder von insgesamt über 80 ehrenamtlichen Helfern gemeistert wurde.

Die Veranstalter möchten sich an der Stelle bei allen Helfern und natürlich ganz besonders bei allen Teilnehmern und Gästen ganz herzlich bedanken.

 


Vorbereitungen Stuifenläufe

Pokale und Medaillen

  

Die Vorbereitungen laufen...

Die letzten Vorbereitungen zu den diesjährigen Stuifenläufen laufen auf Hochtouren. Unsere Online-Voranmeldung läuft ebenfalls auf Hochtouren. Es haben schon zahlreiche Läufer unser unverbindliches Voranmeldeangebot wahrgenommen. Die bisherigen Namen lassen wieder auf spannende Läufe hoffen - bei den Herren hat sich Seriensieger Johannes Großkopf bereits angemeldet und greift vielleicht seinen eigenen Streckenrekord an, den er letztes Jahr aufgestellt hat? Bei den Damen lassen sich noch Prognosen treffen.

spacer

Vorbereitungen Stuifenläufe

news icon tvw logo

Streckenkennzeichnung

Das Training auf den Originalstrecken kann beginnen. Start / Ziel und die Wendepunkten der Schülerlaufstrecken und Kindergartenlauf / Familienstaffel sind mit roter Farbe auf dem Boden markiert und beschriftet.

Stuifenrunde, Berglauf und Nordic Walking ist im Menü in der Streckenbeschreibung dargestellt.

Wir wünschen viel Spaß und viel Erfolg bei der Vorbereitung!


Datenschutz beim TVW

news icon tvw logo

 
 Datenschutz war uns schon immer wichtig

Wir möchten an der Stelle betonen, dass wir beim TVW schon immer rechtskonform und grundsätzlich verantwortungsvoll mit Ihren Personendaten umgegangen sind. Das Thema Datenschutz gibt es bei uns nicht erst seit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung.  

   


Hock, Spiel und Spaß am 30. Juli

Kids am Kletterbaum

 Am Sonntag, 30. Juli findet auf dem Schulhof Wißgoldingen der traditionelle TV Hock statt. Dieses Jahr wird am Sonntagnachmittag ein neues Programm geboten. Anstelle des Fußballgerümpelturniers wird es eine Spielstraße mit allerlei sportlichen und vor allem spaßigen Herausforderungen für Jung und Alt geben. Lassen Sie sich überraschen!

Bereits zum Mittag wird der Musikverein Harmonie Wißgoldingen zum Weiß-Blauen-Frühschoppen für Unterhaltung sorgen. Der TVW wird wie immer für beste Bewirtung im überdachten Schulhofbereich sorgen. Neben den Klassikern wie Steaks, Grillwürsten und Pommes gibt es dieses Jahr wieder Weißwürste, Wurstsalat und Leberkäse.

Das Handballturnier am Samstag findet dieses Jahr nicht statt.

Zeitplan am Sonntag, 30.07.2017

Ab 10.30 Uhr | Bewirtung
Ab 11.15 Uhr | Unterhaltung durch Musikverein Harmonie Wißgoldingen
Ab 12.30 Uhr | Spielstraße für Jung und Alt 


Stuifenläufe am 01. Juli 2017

Bild aus den Läufen 2016

 

Die 65. Stuifenläufe waren gestern wiederum eine Super Veranstaltung.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, Gäste und vor allem an die zahlreichen Helfer beim Lauf und der Bewirtung.

Siegerlisten und Zeiten sind unter anderem zu finden im Bereich STUIFENLÄUFE -> LÄUFE ARCHIV 

 


Streckenrekord bei den Stuifenläufen 2017

Bild aus den Läufen 2016

Johannes Großkopf setzt Siegserie am Stuifen mit neuem Streckenrekord fort

Miriam Köhler siegt bei bei den Frauen

Die schlechten Wetterprognosen schreckten die insgesamt 224 gestartete Läufer am vergangenen Samstag in Wißgoldingen offensichtlich nicht ab. Und sie behielten recht, die Läufe blieben trocken – im Gegenteil: Die kühlen Temperaturen kamen den Sportler entgegen. Lediglich der starke böige Wind wurde teils als kleine Beeinträchtigung angesehen. Die Festbesucher hielten sich größtenteils im Zelt auf, wo der Musikverein Wißgoldingen aufspielte. Zur letzten Siegerehrung kam dann leider doch noch der Regen, so dass diese kurzerhand in das Zelt verlegt werden musste und etwas knapper ausfiel. Zur Entzündung des Sonnwendfeuers hatte Petrus dann wieder Einsehen, so dass zahlreiche Besucher den sportlichen Tag noch am Feuer ausklingen lassen konnten. Aufgrund des starken Windes musste die Wißgoldinger Feuerwehr mit einem großen Sprühstrahl den Funkenflug eindämmen.

Sportlich nahmen insbesondere wieder die Schülerläufe einen äußerst positiven Verlauf. In drei Jahrgängen der 800m Läufe waren sogar so viele am Start, dass Mädchen und Jungs kurzerhand in zwei Läufe getrennt wurden. Schnellste 800m Läuferin war Jana Kreissl vom TV Straßdorf, bei den Jungs holte sich Moritz Messerschmid von der Grundschule Winzingen den Pokal in dieser Wertung.

Die schnellste 1500m Läuferin war Celina Heller von der TSG Eislingen, die letztes Jahr noch die 800m Wertung gewann. Marvin Riggers vom ausrichtenden TV Wißgoldingen war der schnellste 1500m Läufer bei den Jungs.

Den Sonderpreis der teilnehmerstärksten Schule gewann sowohl beim 800m Lauf als auch beim 1500m Lauf mit Abstand die Freie Waldorfschule Schwäbisch Gmünd.

Der 3x400m Staffelwettbewerb der Familien war mit zwei Teams (1 Elterteil, zwei Kinder unter 12 Jahre) zwar etwas schwach besetzt, hinderte die Teilnehmer aber nicht an einem spannenden Fight. Beim ersten Wechsel noch fast zeitgleich, konnte sich Familie Staudenmaier vom SC Heubach-Bartholomä mehr und mehr absetzen und gewann schließlich deutlich vor Familie Groß vom FC Spraitbach

Der Kindergartenlauf war wiederum ein Highlight. Ohne Zeitnahme aber mit der Aussicht auf eine Goldmedaille für jeden Teilnehmer fieberten 30 Kinder auf den Start. Nach dem Startschuss – abgegeben von Bürgermeister Michael Rembold -drängte sich ein wildes Gewusel auf die 400m lange Wendepunktstrecke. Teils in Begleitung der Eltern zeigte sich in den Gesichtsausdrücken der Kinder, dass es um den Läufernachwuchs gut bestellt ist. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden alle Kinder persönlich aufgerufen, bekamen neben den Glückwünschen von Michael Rembold die Goldmedaille um den Hals gehängt und die obligatorische Urkunde überreicht. Die im Halbkreis am Hang versammelten Eltern, Verwandten, Gäste erzeugten mit lautem Beifall fast Stadionatmosphäre am Stuifen.

Auch bei der Stuifenrunde war mit 44 Starten ein starkes Starterfeld vertreten. Bei den Frauen siegte Lea Rau von der LG Staufen vor der Vorjahressiegerin Vreni Hölldampf vom TV Weiler i.d.B. und Lara Wiedmann von der LG Staufen. Bei den Männern gewann der ansonsten vom Berglauf bekannte Dietmar Steck vom AST Süßen vor André Hämer und Pj Coleman von der Lebenshilfe Göppingen. Beachtlich bei der Stuifenrunde war das Abschneiden der Handballer der männlichen C-Jugend der HSG Winzingen-Wissgoldien-Donzdorf. Allen voran Maximilian Wahl aus Winzingen zeigte die Mannschaft eine geschlossene Leistung und präsentierten ihren guten Rundenvorbereitungsstand.

Der 11km-Berglauf war mit 68 Startern erneut klasse besetzt. Die Frauenwertung des Berglaufs gewann Miriam Köhler vom Sparda Team Rechberghausen vor der Lokalmatadorin Monika Schneider vom TV Wißgoldingen vor Petra Seybold vom RMSV Ebersbach. Einen beachtlichen Lauf zeigte die erst 15-jährige Helene Barck vom TV Weiler i.d.B. Bei den Männern dominierte – wie bereits erwartet – Johannes Großkopf vom Sparda-Team Rechberghausen mit neuem Streckrekord. „Hannes“ verbesserte seinen eigenen Rekord von 39:42 (in 2009) auf 38:35. Nachdem die Uhr bei seiner ersten Runde um den Stuifen bei 12:12 (bedeutet gleichzeit Streckenrekord Stuifenrunde) stehen blieb, bekam mancher Zuschauer große Augen und es war klar, dass es in Richtung Bestzeit gehen musste. Berglaufzweiter wurde wie vergangenes Jahr Felix Scheurle von der DJK Schwäbisch Gmünd vor dem ebenfalls letztjährigen drittplatzierten Stefan Fischer.

Insbesondere im Start-Ziel Bereich scharten sich bei allen Läufen zahlreiche Zuschauer tribünenartig an dem Hang und sorgten für super Stimmung. Dies lag nicht zuletzt am Moderator Volker Pitzal, der wiederum professionell durch die gesamte Veranstaltung führte.

Sowohl Läufer, als auch Zuschauer und Festbesucher waren abschließend voll
des Lobes über die Organisation der Veranstaltung, die wieder von insgesamt über 80 ehrenamtlichen Helfern gemeistert wurde. 


Wetterprognose für den 01. Juli 2017

news icon tvw logo

  
Die Wetteraussichten versprechen bestes Laufwetter.

Die Läufe finden grundsätzlich bei jeder Witterung statt. Bei extremen Bedingungen, insbesondere Gewitter, behalten wir uns kurzfristige Entscheidungen vor. 

 


Impressionen

NACH OBEN