Alb Marathon

Alb Marathon

Verpflegungsstand des TVW (2016)

Dienstagabendfitness

Dienstagabendfitness

Beim Training im Pavillon

60 Plus

60 Plus

Ausflug der TVW Senioren

Badminton

Badminton

Beim Training in der Kaiserberhalle

THEATER ABTEILUNG

THEATER ABTEILUNG

Das gesellschaftliche Aushängeschild

SKIGYMNASTIK

SKIGYMNASTIK

Fitness nicht nur für Skifahrer

TENNIS ABTEILUNG

TENNIS ABTEILUNG

Auf dem vereinseigenen Tennisplatz

STUIFENLÄUFE 2018

Die 2018-er Stuifenläufe fanden dieses Jahr am Samstag, 23. Juni statt. Infos dazu hier bei uns auf der Homepage.

BILDERGALERIEN AB 2012

Fotos von den Läufen – eigene Bilder auf der Webseite & Fotos und Videos von Pete Parker Photography

ERGEBNISSE 2018

Die Siegerlisten haben wir für Sie online gestellt. Hier finden Sie alle Läufer, unterteilt in die verschiedenen Läufe/-distanzen.

SO SEHEN SIEGER AUS!

SO SEHEN SIEGER AUS!

Bereits die Kleinsten sind mit vollem Ehrgeiz bei unseren Stuifenläufen dabei. Für viele Kinder die große erste sportliche Auszeichnung Ihres Lebens, die sie niemals vergessen.

SCHNELLE LÄUFER

SCHNELLE LÄUFER

Lokale Läufergrößen nehmen alljährlich an unseren Stuifenläufen teil. Für groß und klein geht es auf unterschiedlichen Strecken durch die herrliche Landschaft am Stuifen.

FUßBALL WM & SONNWENDFEIER

FUßBALL WM & SONNWENDFEIER

Direkt nach Abschluss der Läufe wurde auf dem Festplatz das WM-Fußballspiel Deutschland gegen Schweden übertragen. Das „Abschlussfeuerwerk“ bildete wieder das Sonnwendfeuer.

AKTUELLE / NEUESTE INFOS


Bericht 66. Stuifenläufe

news icon tvw logo

Johannes Großkopf hat Siegerpodest am Stuifen abboniert – Monika Schneider siegt bei den Frauen

Ideales Laufwetter lockte mit 182 Läufern am vergangenen Samstag zwar etwas weniger Läufer als die Vorjahre an den Stuifen, die Anwesenden waren abschließend aber ausnahmslos begeistert. Die sportliche Begeisterung setzte sich nach dem spannungsvollen Sieg der Nationalmannschaft im Zelt vor zwei Großbildfernsehern fort und fand mit einem schönen Sonnwendfeuer einen gelungen Abschluss.

Sportlich nahmen insbesondere wieder die Schülerläufe einen äußerst positiven Verlauf.

Zwar auch etwas weniger Läufer aber die mit umso mehr Motivation bei der Sache. Einzelne Stürze im Startgetümmel der ersten 800m Läufe hielten die Kinder nicht davon ab sofort aufzustehen und weiter zu laufen. Einmal bedurfte es noch tröstende Umarmung, das hoch motivierte Mädchen ging dann aber sofort beim nächsten Start wieder auf die Strecke, wurde bei ihrem Jahrgang gewertet und durfte sich über ihr Ergebnis auch freuen.

Schnellste 800m Läuferin war Elise Riggers von der Grundschule Wißgoldingen. Bei den Jungs holte sich Jannis Gruber von der Freien Waldorfschule den Pokal in dieser Wertung.

Der Pokal für die schnellste 1500m Läuferin ging wie im Vorjahr an Celina Heller von der TSG Eislingen. Celina hat den Platz auf dem Podest fast gebucht – 2016 war sie schnellste 800m Läuferin. Marvin Riggers vom ausrichtenden TV Wißgoldingen war – ebenfalls wie im Vorjahr – der schnellste 1500m Läufer bei den Jungs.

Den Sonderpreis der teilnehmerstärksten Schule gewann sowohl beim 800m Lauf als auch beim 1500m Lauf mit Abstand die Freie Waldorfschule Schwäbisch Gmünd. Die Waldorfschüler um die Organisatorin Sonja Gruber bekamen bei der Siegerehrung durch Bürgermeister Michael Rembold ein extra Lob für die regelmäßige starke Teilnahme und die super Stimmung, die stets von der Gruppe ausgeht.

Zur Familienstaffel gab es leider keine Anmeldungen.

Der Kindergartenlauf war wiederum ein Highlight. Ohne Zeitnahme aber mit der Aussicht auf eine Goldmedaille für jeden Teilnehmer fieberten 41 Kinder auf den Start der 400m Wendepunktstrecke. Teils in Begleitung der Eltern – am Ende teils auch auf dem Arm – zeigte sich in den Gesichtsausdrücken der Kinder, dass es um den Läufernachwuchs sehr gut bestellt ist. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden alle Kinder persönlich aufgerufen, bekamen neben den Glückwünschen von Michael Rembold die Goldmedaille um den Hals gehängt und die obligatorische Urkunde überreicht. Die im Halbkreis am Hang versammelten Eltern, Verwandten, Gäste erzeugten mit lautem Beifall fast Stadionatmosphäre am Stuifen.

 Bei der mit 31 Startern besetzten Stuifenrunde waren die ersten Frauenplatzierungen wieder beachtlich mit Jugendlichen besetzt. Katharina Hieber, Jg 2005, gewann vor ihrer Schwester Alina Hieber, Jg 2007 (beide vom TV Weiler i.d.B.), gefolgt von Amelie Nuding (Jg. 2002) von der HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf. Claudia Nuding vom TV Wißgoldingen gewann die Aktivenwertung der Runde um den Wißgoldinger Hausberg. Wie letztes Jahr die Jungs zeigten dieses Jahr die B-Jugendlichen der HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf mit Trainer Uli Kottmann, dass Handballerinnen auch mit Kondition glänzen können.

Bei den Männern gewann der Streckenrekordhalter Heiko Thiele vom Triathlon Team Göppingen vor wurde Bernd Ruf, Atletico Nacional De Medellin. Beide gingen anschließend noch beim Berglauf an den Start. Dritter wurde ein alter Bekannter am Stuifen: Dietmar Steck vom AST Süßen.

Der 11km-Berglauf war zwar mit 54 Startern ebenfalls etwas schwächer besetzt als die Vorjahre, hatte aber ein insgesamt starkes Starterfeld. Die Frauenwertung des Berglaufs gewann die Lokalmatadorin Monika Schneider vom TV Wißgoldingen vor Hannah Ness, vor der weiteren Lokalmatadorin Franziska Prügner ebenfalls TV Wißgoldingen. Jugendliche waren beim Berglauf nicht am Start. Bei den Männern dominierte einmal mehr Johannes Großkopf vom Sparda-Team Rechberghausen. „Urlaubsgeschwächt“ konnte „Hannes“ nicht ganz an seine Bestzeiten am Stuifen anknüpfen, er war trotzdem sehr zufrieden und fieberte wie zahlreiche weitere Läufer direkt im Anschluss im Zelt mit der Nationalmannschaft. Berglaufzweiter wurde der diesjährige Stuifenrunde-Sieger Heiko Thiele gefolgt vom letztjährigen zweiten Felix Scheuerle von der DJK Schwäbisch Gmünd.

Insbesondere im Start-Ziel Bereich scharten sich bei allen Läufen wie immer zahlreiche Zuschauer tribünenartig an dem Hang und sorgten für super Stimmung. Dies lag nicht zuletzt am Moderator Horst Prügner und Volker Pitzal, die wiederum professionell durch die gesamte Veranstaltung führten.

Sowohl Läufer, als auch Zuschauer und Festbesucher waren abschließend voll des Lobes über die Organisation der Veranstaltung, die wieder von insgesamt über 80 ehrenamtlichen Helfern gemeistert wurde.

Die Veranstalter möchten sich an der Stelle bei allen Helfern und natürlich ganz besonders bei allen Teilnehmern und Gästen ganz herzlich bedanken.

 


Vorbereitungen Stuifenläufe

Pokale und Medaillen

  

Die Vorbereitungen laufen...

Die letzten Vorbereitungen zu den diesjährigen Stuifenläufen laufen auf Hochtouren. Unsere Online-Voranmeldung läuft ebenfalls auf Hochtouren. Es haben schon zahlreiche Läufer unser unverbindliches Voranmeldeangebot wahrgenommen. Die bisherigen Namen lassen wieder auf spannende Läufe hoffen - bei den Herren hat sich Seriensieger Johannes Großkopf bereits angemeldet und greift vielleicht seinen eigenen Streckenrekord an, den er letztes Jahr aufgestellt hat? Bei den Damen lassen sich noch Prognosen treffen.

spacer

Vorbereitungen Stuifenläufe

news icon tvw logo

Streckenkennzeichnung

Das Training auf den Originalstrecken kann beginnen. Start / Ziel und die Wendepunkten der Schülerlaufstrecken und Kindergartenlauf / Familienstaffel sind mit roter Farbe auf dem Boden markiert und beschriftet.

Stuifenrunde, Berglauf und Nordic Walking ist im Menü in der Streckenbeschreibung dargestellt.

Wir wünschen viel Spaß und viel Erfolg bei der Vorbereitung!


Datenschutz beim TVW

news icon tvw logo

 
 Datenschutz war uns schon immer wichtig

Wir möchten an der Stelle betonen, dass wir beim TVW schon immer rechtskonform und grundsätzlich verantwortungsvoll mit Ihren Personendaten umgegangen sind. Das Thema Datenschutz gibt es bei uns nicht erst seit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung.  

   


Hock, Spiel und Spaß am 30. Juli

Kids am Kletterbaum

 Am Sonntag, 30. Juli findet auf dem Schulhof Wißgoldingen der traditionelle TV Hock statt. Dieses Jahr wird am Sonntagnachmittag ein neues Programm geboten. Anstelle des Fußballgerümpelturniers wird es eine Spielstraße mit allerlei sportlichen und vor allem spaßigen Herausforderungen für Jung und Alt geben. Lassen Sie sich überraschen!

Bereits zum Mittag wird der Musikverein Harmonie Wißgoldingen zum Weiß-Blauen-Frühschoppen für Unterhaltung sorgen. Der TVW wird wie immer für beste Bewirtung im überdachten Schulhofbereich sorgen. Neben den Klassikern wie Steaks, Grillwürsten und Pommes gibt es dieses Jahr wieder Weißwürste, Wurstsalat und Leberkäse.

Das Handballturnier am Samstag findet dieses Jahr nicht statt.

Zeitplan am Sonntag, 30.07.2017

Ab 10.30 Uhr | Bewirtung
Ab 11.15 Uhr | Unterhaltung durch Musikverein Harmonie Wißgoldingen
Ab 12.30 Uhr | Spielstraße für Jung und Alt 


Stuifenläufe am 01. Juli 2017

Bild aus den Läufen 2016

 

Die 65. Stuifenläufe waren gestern wiederum eine Super Veranstaltung.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, Gäste und vor allem an die zahlreichen Helfer beim Lauf und der Bewirtung.

Siegerlisten und Zeiten sind unter anderem zu finden im Bereich STUIFENLÄUFE -> LÄUFE ARCHIV 

 


Streckenrekord bei den Stuifenläufen 2017

Bild aus den Läufen 2016

Johannes Großkopf setzt Siegserie am Stuifen mit neuem Streckenrekord fort

Miriam Köhler siegt bei bei den Frauen

Die schlechten Wetterprognosen schreckten die insgesamt 224 gestartete Läufer am vergangenen Samstag in Wißgoldingen offensichtlich nicht ab. Und sie behielten recht, die Läufe blieben trocken – im Gegenteil: Die kühlen Temperaturen kamen den Sportler entgegen. Lediglich der starke böige Wind wurde teils als kleine Beeinträchtigung angesehen. Die Festbesucher hielten sich größtenteils im Zelt auf, wo der Musikverein Wißgoldingen aufspielte. Zur letzten Siegerehrung kam dann leider doch noch der Regen, so dass diese kurzerhand in das Zelt verlegt werden musste und etwas knapper ausfiel. Zur Entzündung des Sonnwendfeuers hatte Petrus dann wieder Einsehen, so dass zahlreiche Besucher den sportlichen Tag noch am Feuer ausklingen lassen konnten. Aufgrund des starken Windes musste die Wißgoldinger Feuerwehr mit einem großen Sprühstrahl den Funkenflug eindämmen.

Sportlich nahmen insbesondere wieder die Schülerläufe einen äußerst positiven Verlauf. In drei Jahrgängen der 800m Läufe waren sogar so viele am Start, dass Mädchen und Jungs kurzerhand in zwei Läufe getrennt wurden. Schnellste 800m Läuferin war Jana Kreissl vom TV Straßdorf, bei den Jungs holte sich Moritz Messerschmid von der Grundschule Winzingen den Pokal in dieser Wertung.

Die schnellste 1500m Läuferin war Celina Heller von der TSG Eislingen, die letztes Jahr noch die 800m Wertung gewann. Marvin Riggers vom ausrichtenden TV Wißgoldingen war der schnellste 1500m Läufer bei den Jungs.

Den Sonderpreis der teilnehmerstärksten Schule gewann sowohl beim 800m Lauf als auch beim 1500m Lauf mit Abstand die Freie Waldorfschule Schwäbisch Gmünd.

Der 3x400m Staffelwettbewerb der Familien war mit zwei Teams (1 Elterteil, zwei Kinder unter 12 Jahre) zwar etwas schwach besetzt, hinderte die Teilnehmer aber nicht an einem spannenden Fight. Beim ersten Wechsel noch fast zeitgleich, konnte sich Familie Staudenmaier vom SC Heubach-Bartholomä mehr und mehr absetzen und gewann schließlich deutlich vor Familie Groß vom FC Spraitbach

Der Kindergartenlauf war wiederum ein Highlight. Ohne Zeitnahme aber mit der Aussicht auf eine Goldmedaille für jeden Teilnehmer fieberten 30 Kinder auf den Start. Nach dem Startschuss – abgegeben von Bürgermeister Michael Rembold -drängte sich ein wildes Gewusel auf die 400m lange Wendepunktstrecke. Teils in Begleitung der Eltern zeigte sich in den Gesichtsausdrücken der Kinder, dass es um den Läufernachwuchs gut bestellt ist. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden alle Kinder persönlich aufgerufen, bekamen neben den Glückwünschen von Michael Rembold die Goldmedaille um den Hals gehängt und die obligatorische Urkunde überreicht. Die im Halbkreis am Hang versammelten Eltern, Verwandten, Gäste erzeugten mit lautem Beifall fast Stadionatmosphäre am Stuifen.

Auch bei der Stuifenrunde war mit 44 Starten ein starkes Starterfeld vertreten. Bei den Frauen siegte Lea Rau von der LG Staufen vor der Vorjahressiegerin Vreni Hölldampf vom TV Weiler i.d.B. und Lara Wiedmann von der LG Staufen. Bei den Männern gewann der ansonsten vom Berglauf bekannte Dietmar Steck vom AST Süßen vor André Hämer und Pj Coleman von der Lebenshilfe Göppingen. Beachtlich bei der Stuifenrunde war das Abschneiden der Handballer der männlichen C-Jugend der HSG Winzingen-Wissgoldien-Donzdorf. Allen voran Maximilian Wahl aus Winzingen zeigte die Mannschaft eine geschlossene Leistung und präsentierten ihren guten Rundenvorbereitungsstand.

Der 11km-Berglauf war mit 68 Startern erneut klasse besetzt. Die Frauenwertung des Berglaufs gewann Miriam Köhler vom Sparda Team Rechberghausen vor der Lokalmatadorin Monika Schneider vom TV Wißgoldingen vor Petra Seybold vom RMSV Ebersbach. Einen beachtlichen Lauf zeigte die erst 15-jährige Helene Barck vom TV Weiler i.d.B. Bei den Männern dominierte – wie bereits erwartet – Johannes Großkopf vom Sparda-Team Rechberghausen mit neuem Streckrekord. „Hannes“ verbesserte seinen eigenen Rekord von 39:42 (in 2009) auf 38:35. Nachdem die Uhr bei seiner ersten Runde um den Stuifen bei 12:12 (bedeutet gleichzeit Streckenrekord Stuifenrunde) stehen blieb, bekam mancher Zuschauer große Augen und es war klar, dass es in Richtung Bestzeit gehen musste. Berglaufzweiter wurde wie vergangenes Jahr Felix Scheurle von der DJK Schwäbisch Gmünd vor dem ebenfalls letztjährigen drittplatzierten Stefan Fischer.

Insbesondere im Start-Ziel Bereich scharten sich bei allen Läufen zahlreiche Zuschauer tribünenartig an dem Hang und sorgten für super Stimmung. Dies lag nicht zuletzt am Moderator Volker Pitzal, der wiederum professionell durch die gesamte Veranstaltung führte.

Sowohl Läufer, als auch Zuschauer und Festbesucher waren abschließend voll
des Lobes über die Organisation der Veranstaltung, die wieder von insgesamt über 80 ehrenamtlichen Helfern gemeistert wurde. 


Wetterprognose für den 01. Juli 2017

news icon tvw logo

  
Die Wetteraussichten versprechen bestes Laufwetter.

Die Läufe finden grundsätzlich bei jeder Witterung statt. Bei extremen Bedingungen, insbesondere Gewitter, behalten wir uns kurzfristige Entscheidungen vor. 

 


Pressemitteilung vom 28.06.2017

Bild aus den Läufen 2016

65. Stuifenläufe des TV Wißgoldingen

Am kommenden Samstag, 1. Juli ist es wieder soweit! Das Lauf-Event unterm Stuifen startet zur 65. Auflage. Die Vorbereitungen zu den wohl ältesten Läufen Süddeutschlands sind nahezu abgeschlossen. Das Programm bleibt wie die letzten Jahre, lediglich der Termin hat sich von Sonntags auf Samstagnachmittag verschoben. Gründe für die Verschiebung durch das Organisationsteam Stuifenläufe waren in erster Linie Terminkollisionen. Außerdem lässt sich am Samstagabend dann als besonderes Highlight eine Sonnwendfeier anschließen. So erfahren die Stuifenläufe direkt nach den Siegerehrungen quasi ein regelrechtes Abschlussfeuerwerk!

 Zeitplan:

  • 15.00 - 16.00 Uhr: Schülerläufe 800/1500 m
  • 16.15 Uhr: Familienstaffel 3 x 400m
  • 16.30 Uhr: Kindergartenlauf 400 m
    Siegerehrung Läufe bis dato: ca. 17.15 Uhr
  • 18.15 Uhr: Stuifenrunde 3,7 km
  • 19.00 Uhr: Nordic-Walking 11km
  • 19.00 Uhr: Berglauf 11 km
  • Siegerehrung restliche Läufe + Preisverlosung: ca. 20.30

Die Siegerehrungen finden unter der Regie von Ortsvorsteherin Ingrid Banzhaf und Bürgermeister Michael Rembold statt.
Detaillierte Informationen zu den Läufen sind unter www.tv-wissgoldingen.de abrufbar. Über die TV-Homepage steht auch die Onlineanmeldung zur Verfügung. Hierzu ein wichtiger Hinweis: Voranmelder bis Freitag 30. Juni, 20 Uhr bekommen ihren Namen auf die Startnummer gedruckt. Die Voranmeldung ist grundsätzlich unverbindlich! Es entsteht keinerlei Verpflichtung - das Startgeld wird erst und ausschließlich am Veranstaltungstag an der Anmeldekasse bezahlt. Für Kurzentschlossene besteht natürlich trotzdem die Möglichkeit einer Nachmeldung vor Ort. Diese wird bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start entgegengenommen.

Die bisherigen Voranmeldezahlen lassen wieder auf spannende Läufe hoffen. Der Trend zum Berglauf spiegelt sich auch dieses Jahr wieder. Neben vielen neuen Namen sind bereits zahlreiche „alte Bekannte“ auf den Anmeldelisten zu finden.

Der Mehrfache Sieger und Streckenrekordhalter des Berglaufs Johannes Großkopf ist bereits angemeldet. Nachdem „Hannes“ dieses Jahr schon zahlreiche Siege „eingelaufen“ hat, können wir gespannt sein, ob er dieses Jahr seinen eigenen Streckenrekord am Stuifen angreifen kann. Auch bei den Frauen wird die amtierende Streckenrekordhalterin Miriam Köhler an der Startlinie stehen.

Bei der 3,7km Stuifenrunde wird ebenfalls spannende Atmosphäre herrschen. Zahlreiche Handballer der HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf haben die Stuifenrunde im Rahmen der Saisonvorbereitung eingeplant. Bei den Handballern gabs in der Vergangenheit immer wieder schon überraschende Lauftalente.

Auch bei den Schülerläufen zeichnet sich eine hohe Beteiligung ab. Hier sind aber noch kurzfristige Anmeldungen abzuwarten. Bei den Schülern wird es wieder eine „automatische“ Mannschaftswertung mit interessanten Preisen geben. Die teilnehmerstärkste Schule bei den 800m- und bei den 1500m-Läufen bekommt wieder einen Sonderpreis.

Besonders erfreulich sind wieder die Voranmeldezahlen beim Kindergartenlauf. Hat sich der Lauf der Kleinsten die letzten Jahre zu einem kleinen Highlight der Stuifenläufe gemausert, scheint sich dies fortzusetzen. Ohne Zeitnahme gehen die Kids – die Kleinsten teils sogar an der Hand von Mama oder Papa - auf die 400m Wendepunktstrecke und werden dafür alle bei der anschließenden Siegerehrung mit einer Goldmedaille honoriert.

Die Stuifenläufe hatten in der Vergangenheit ja schon regelmäßig internationale Beteiligung. Mit den ehemaligen Wißgoldingern Florian und Tobias Nagel gab es letztes Jahr sogar einen Schweizer Doppelsieg und einen neuen Streckenrekord auf der 1500m Schülerstrecke. Dieses Jahr haben sich beim Kindergartenlauf und auf der 800m Schülerstrecke zwei Teilnehmer aus Kalifornien angekündigt. Zur Zeit auf Besuch bei den Großeltern in Iggingen, gab es für Werner und Thomas Wallis nach der erfolgreichen Stuifenläufe-Teilnahme vor zwei Jahren nur eins: Sie wollten unbedingt am Stuifen wieder an den Start. Die laufbegeisterte Familie komplettiert Mutter Elvira, die beim Berglauf über den Stuifen startet.

Exklusiv für alle Teilnehmer wird es dieses Jahr wieder ein Gewinnspiel einer unserer Sponsoren mit attraktiven Sofortpreisen geben. Die Auslosung findet direkt im Rahmen der Siegerehrung gegen 20:30 Uhr statt.

Als besonderer Service wird unser Sportfotograf Peter Bruckmüller alias „Peteparker“ wieder an der Strecke sein. Pete wird alle Bilder von Start, Strecke und Ziel in bester Qualität zum kostenlosen Download (im Startgeld inbegriffen) bereitstellen

Natürlich sind neben den Läufern auch Zuschauer herzlich eingeladen, die Sportler entsprechend anzufeuern und das „Familiensportevent Stuifenläufe“ mitzufeiern. Sponsoren und Unterstützer bieten ein interessantes Rahmenprogramm für alle. Bei den ausstellenden Sportfachhändlern AmLimit Sportshop und Schuhhaus Herzer-Gesunde Schuhe kann man sich über Neuigkeiten im Laufbereich informieren oder vielleicht auch das ein oder andere Schnäppchen ergattern. Auch bietet sich der Stuifen immer für eine schöne Wanderung an. Hier können die Läufer dann auch auf der Strecke erlebt und angefeuert werden. Im und um das Zelt auf dem Festplatz mit wunderschönem Schwäbische Alb-Panorama wird der TV wieder für die bekannt gute Bewirtung sorgen. Neben Roten, Steaks und Pommes gibt es dieses Jahr auf dem Grill eine neue „Stuifen-Feuer-Wurst“ und natürlich auch Kaffee und Kuchen.

Für beste Unterhaltung wird der Musikverein Harmonie Wißgoldingen sorgen.

Weitere Infos zu den Stuifenläufen bei Markus Bader unter 07162-940135.


Mitgliederjahresversammlung 2017

news icon tvw logo

Julia Prößler eröffnete als erste Vorsitzende des TV die diesjährige Mitgliederversammlung bei leider geringer Beteiligung im Gasthof Hirsch in Wißgoldingen. Besonders begrüßte sie Bürgermeister Michael Rembold.

Julia Prößler berichtete von einem guten Sport- und Veranstaltungsjahr 2016, sie stellte dem Verein mit all seinen Abteilungen und Gruppen ein gutes Zeugnis aus. Mit den Stuifenläufen/Sonnwendfeier, Handball-/Fußballturnier/Hock und den Theaterabenden zählte Prößler die gelungenen Veranstaltungen auf. Im sportlichen Bereich gibt’s beim TVW aktuell folgendes Angebot: Mutter-Kind-Turnen und Zwergen-Turnen, Mädchen-Turnen, über die Handballspielgemeinschaft (HSG) folgendes Handballangebot: Mini-Handball, Jugend-Handball (Mädchen und Jungen), Frauen-Handball (2 aktive Mannschaften), Männer Handball (4 aktive Mannschaften), Frauen-Gymnastik, Ski-Gymnastik, Jedermann-Gymnastik, Badminton, Tennis und Yoga. Im kulturellen Bereich bietet der TV eine Theater-Abteilung und die 60-Plus-Gruppe. Der Verein zählt zum Jahresende 2016 605 Mitglieder.

Aus finanzieller Sicht berichtete Julia Prößler löblich von einem soliden Kurs des Vereins. Die erste Vorsitzende bedankte sich bei allen Beteiligten, die tatkräftig am Gelingen eines solch erfolgreichen Jahres beteiligt waren.

Walter Dangelmaier berichtete als Finanzleiter von einem positiven Jahr 2016. Die Plandaten für 2016 stimmen den Einnahmen und Ausgaben mit den Ist-Daten beinahe auf den Euro genau überein. Etwas auffallend war lediglich das Wirtschaftsergebnis aus den Veranstaltungen. Hier wurde weniger als geplant eingenommen, was es laut Dangelmaier zu überdenken gibt. 2016 endete mit einem Überschuss von 1.562 Euro.

Im Bereich Öffentlichkeitsarbeit konnte Markus Bader wiederum von einer sehr guten, zeitnahen und inhaltlich qualitativ hochwertigen Berichterstattung von den Handballspielen der HSG Winzingen-Wißgoldingen berichten. Das Vereinsheft musste vergangene Saison im Wesentlichen erneut wegen fehlender Anzeigenpartner zur Finanzierung ausgesetzt werden. Um dieses Manko auszugleichen wurde vorgeschlagen ein Infoheft in geringerem Umfang herzustellen.

Die 64. Stuifenläufe 2016 waren wieder sehr erfolgreich. Mit 245 Startern ist die Läuferzahl wieder gestiegen. Vor allem beim Berglauf und bei den Schülerläufen konnten konnten wieder viele Sportler verbucht werden. 11 Familien bei der Familienstaffel bedeuteten Rekord! Der Kindergartenlauf mit 52 Teilnehmern mausert sich langsam zum „Hauptlauf“. Auch finanziell wurde mit einem ordentlichen Plus abgeschlossen.

Markus Bader verkündete den Termin der 65. Stuifenläufe 2017: Die Läufe finden nicht wie üblich sonntags, sondern am Samstag, 01. Juli nachmittags ab 15 Uhr statt. Die Laufabfolge bleibt wie üblich beginnend mit den Schülerläufen über Kindergartenlauf , Familienstaffel hin zu Stuifenrunde, Nordic Walking und Berglauf. Gegen Ende der Läufe beginnt die Sonnwendfeier, so dass direkt im Anschluss an die letzte Siegerehrung das Feuer entzündet werden kann.

Der Wirtschaftsleiter Siegbert Prößler berichtete von sportlich und wirtschaftlich erfolgreichen Veranstaltungen. Bei den Helfern für die Feste, wie auch bei den Besucherzahlen der Freiluftveranstaltungen wünschte sich Prößler eine Verbesserung für die Zukunft. Alle Helfer bedachte er mit herzlichem Dank.

Der von Handballabteilungsleiterin Anja Roesler verfasste Bericht handelte zuerst von der erfreulichen Nachricht, dass für die kommende Saison alle Mannschaften beginnend von der Jugend zusammen mit der TG Donzdorf unter HSG Winzingen – Wißgoldingen – Donzdorf firmieren. Von der TG Donzdorf konnte vor allem Unterstützung im Leitungsteam, im Trainerbereich (HSG Wi-Wi-Do insgesamt 41 Trainer!) und nicht zuletzt zahlreiche neue Zuschauer gewonnen werden. Es folgten die Berichte aus den einzelnen Mannschaften. Als ein absolut besonderes Ereignis aus Handballsicht führte Roesler das Benefizspiel der HSG gegen FrischAuf Göppingen für eine Delfintherapie für Diara Klement an. Eine geniale Stimmung sowohl unter Spielern als auch unter den weit über tausend Zuschauer in der Lautertalhalle, sowie eine Spendensumme von über 25.000 Euro war das beeindruckende Ergebnis.

Alexander Klaus berichtete in seiner Funktion als Handball-Jugendleiter von der HSG Jugend. Auch sein Bericht führte das positive Abschneiden der einzelnen Mannschaften aus.

Rita Kässer berichtete als Abteilungsleiterin von der Turnabteilung mit ihrem breit gefächerten Angebot. Die verantwortlichen Übungsleiter versuchen durch regelmäßige Fortbildungen immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben, um Abwechslung und neue Ideen für Spaß und funktionelle Übungen in die Stunden einzubringen. Neben der Aufzählung der einzelnen Gruppen mit Verantwortlichen, Trainingszeiten und Inhalten berichtete Kässer von zwei Highlights: Beim Musikerfasching durften die 26 Turnmädels in ihren neuen Turnanzügen ihr Können präsentieren. Die „Kleinen“ zeigten eine Turn-, Tanz- und Akrobatikshow zur Musik von „Eiskönigin“, die „Großen“ gaben eine Kombination aus Showakrobatik, Turnen und Cheerleading zum Besten. Außerdem war der Besuch des Landesturnfests in Ulm für alle etwas Besonderes. Hierbei vor allem der besondere Wettbewerb mit Paddeln und Schwimmen in der Donau und Laufen. Kässer schloss ebenfalls mit einem Dank an alle Übungsleiter und auch an die Eltern für die Unterstützung und für die „Fahrdienste“.

Evi Schmid als Abteilungsleiterin Tennis berichtete wieder von einer sehr erfolgreichen Tennissaison. Die Herren 55 haben trotz sehr dünner Spielerdecke den Aufstieg in die Württembergliga, der höchsten Klasse der Tennisstaffel erreicht. Auch bei den Damen konnte ein Aufstieg verzeichnet werden. Die Damen 50 sind in die Oberligastaffel aufgestiegen. Auch konnte Schmid von einer weiter ausgebauten Jugendarbeit für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren berichten. Ihr Dank ging an alle am Gelingen Beteiligten, insbesondere an Platzwart Jürgen Auer. Schmid betonte, dass neue Mitglieder und Tennisinteressierte stets willkommen sind.

Von den beiden letztjährigen Theateraufführungen wurde wiederum nur Positives berichtet. Corinna Zeller hatte als Nachfolgerin von Abteilungsleiterin Jutta Hofele ihren ersten Auftritt im Vereinsgremium. Sie sprach ihren Dank an alle Theaterfreunde für den zahlreichen Besuch an beiden Abenden und natürlich dem Engagement aller Beteiligten – sowohl Spieler als auch Mitwirkende im Hintergrund vor allem dem Bewirtungsteam – aus. Insbesondere dankte sie im Namen aller Abteilungsmitglieder Dank an Jutta Hofele für ihr 10-jähriges Engagement als Leiterin der Truppe. Das neue Theaterstück für 2017 ist bereits ausgesucht. Zeller freut sich besonders, dass nicht nur alte Spieler, sondern auch zwei neue Gesichter auf die Bühne gebracht werden konnten.

Der Kassiererin Maria Bonzheim wurde durch die Kassenprüferinnen Sabine Müller und Conny Dangelmaier eine einwandfreie Arbeit bescheinigt: „Alles korrekt und ordnungsgemäß verbucht!“

Bürgermeister Michael Rembold bedankte sich in einer kleinen Ansprache bei der Vorstandschaft für die außergewöhnlich gute und engagierte Arbeit. Unter den vielen großartigen Veranstaltungen, sportlichen Leistungen und Unternehmungen benannte er folgende als absolut herausragend:

  • Das Benefizspiel für die kleine Diara Klement als Topereignis bezeichnete er nicht nur als super sondern als absolut gigantisch!
  • 10 Jahre 60 Plus Jubiläum: „Eine sehr schöne Jubiläumsfeier - man erkennt, dass alle Generationen an einem Strang ziehen.“
  • Super sportliche Leistung der Männer und Frauen der Tennisabteilung: Die Auszeichnung beider Mannschaften bei der Sportlerehrung der Gemeinde freute ihn besonders.
  • Ebenfalls freute er sich sehr über den großartiger Auftritt der Turnmädchen beim Musikerfasching.

Rembold bemerkte, dass der Verein strategisch absolut richtig aufgestellt ist und dass die richtigen Leute in der Verantwortung sind. Rembold wünschte dem Verein eine richtig gute Veranstaltung mit richtig vielen Besuchern. Als große Herausforderung innerhalb seiner nächsten Amtszeit stellte der Bürgermeister das Großprojekt „Kaiserberghalle und Pavillon“ in Aussicht.

Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Dieter Schneider moderierte souverän die Wahl der anstehenden Ehrenämter: 1. Vorsitzende: Julia Prößler; Finanzleiter: Walter Dangelmaier; Wirtschaftsleiter: Siegbert Prößler; Öffentlichkeitsarbeit: Markus Bader; Kassenprüferin: Conny Dangelmaier; Jugendsprecherin: Judith Neuwirth; Vertreter des Ehrungsausschusses: Walter Dangelmaier; Folgende, in den Abteilungen gewählte Abteilungsleiter wurden ebenfalls durch die Versammlung bestätigt. Turnen: Rita Kässer; Handball: Anja Roesler; Handball-Jugend: Alex Klaus; Tennis: Evi Schmid; Theater: Corinna Zeller. Bis auf den Sportleiter, der kommissarisch durch Markus Bader ausgeübt wird sind alle Ehrenämter beim TVW besetzt.

Nach einstimmiger Verabschiedung des Haushaltsplans für 2017 und Vorstellung des Jahresprogramms 2017 wurden die Schlussworte durch die Vorsitzende Julia Prößler gesprochen: Sie dankte nochmals allen Mitwirkenden für das gelungene Vereinsjahr, appellierte nochmals zur Mithilfe bei den Vereinsveranstaltungen und wünschte sich für den Verein eine weiterhin so positive Entwicklung.


Impressionen

NACH OBEN